Bepflanzungsplan für das Frühjahr 2019

In einem Bestandsgarten halten sich die jährlichen pflanzlichen Umgestaltungsmöglichkeiten i.d.R. im überschaubaren Rahmen. Durch eine ‚glückliche Fügung‘ werden nun aber doch einige Pflanzplätze bei mir frei, die im nächsten Frühjahr auf neue Pflanzen warten. Höchste Zeit, sich schon mal erste Gedanken bzgl. Bepflanzung zu machen…

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

Auch, wenn unser Garten inzwischen zu fast 90% aus exotischen Pflanzen besteht, gibt es immer noch die eine oder andere einheimische Pflanze in unserem Garten, die ich liebend gerne gegen einen Exoten eintauschen würde. Ich merke zwar inzwischen Winter für Winter, dass der Schutzaufwand höher wird, aber irgendwie reizt es mich, hier noch die letzten Schritte zum 100%-Exotengarten zu gehen.

Bislang wurde ich an der Stelle immer von meiner Frau eingebremst, die es nicht akzeptieren wollte, dass dazu beispielsweise ihr geliebtes Rosenbeet dran glauben müsste.

Aber – was soll ich sagen: die Tage kommt meine Frau auf mich zu und meint, es ginge ihr so langsam mit den Rosen auf den Geist. ‚Ständig Rußtau und ähnliche Krankheiten. Das gefällt mir so gar nicht mehr! Von mir aus kann das Rosenbeet weg.‘ Aha! Darauf hatte ich schon lange gehofft.

Wie sich dann im weiteren Gespräch herausstellt, hängt sie auch am Erdbeer- und Weinbeet nicht mehr groß. Die von unserer Vorbesitzerin geerbten Pflanzen – dem Fargesia-Bambus und dem Blutfächerahorn – haben wir noch nie sonderlich gemocht. Und so sind auf einen Schlag plötzlich 3 kleine Beete und 2 weitere Pflanzplätze frei.

Freie Pflanzplätze

Alle freien Pflanzplätze befinden sich auf der Westseite des Grundstücks und sind durchweg eher ungünstig für Exoten.

Im Sommer bekommen vorallem die Pflanzplätze direkt westlich vom Haus extrem wenig Sonne ab.

Im Winter ist das Rosenbeet besonders kritisch, da es Nord- + Ostwinden ziemlich schutzlos ausgeliefert ist.

Beet #Pflanzplätze Lage Sommerklima Winterklima weitere Infos
Weinbeet 3 Südwestlage mittel (keine Nachmittagssonne) mittel (bei Ostwinden ungeschützt) schmales Beet: eher für schlanke Pflanzen geeignet (aufgrund Müll- + Postkasten)
Erdbeerbeet 2 Westlage kritisch (nur kurze Mittagssonne) mittel (bei Nordwinden ungeschützt)  
Blutfächerahorn 1 Westlage kritisch (nur kurze Mittagssonne) mittel (bei Nordwinden ungeschützt)  
Rosenbeet 3 Westlage mittel (keine Nachmittagssonne) kritisch (bei Nord- + Ostwinden ungeschützt)  
Fargesia-Bambus 1 Nordwestlage mittel (keine Nachmittagssonne) mittel (bei Ostwinden schutzlos) viel Platz: auch für ausladende Pflanzen geeignet
Pflanzwünsche

Die freien Pflanzplätze sind aufgrund der wenigen Sonne leider durchweg für exotische Obstpflanzen weniger gut geeignet. Eine 2. Indianerbanane benötige ich aber auf alle Fälle als Befruchter für meine ‚Sunflower‘. Und meinen Bestandswein – eine leckere, kernlose, rosafarbene Traube – möchte ich gerne behalten.

An neuen Pflanzen könnte ich mir neben der Indianerbanane einen Palmfarn vorstellen, am liebsten den recht frostharten Cycas panzhihuaensis, eine Magnolia grandiflora , eine vielleicht schon etwas größere Yucca rostrata und gerne nochmal eine Agave, nachdem mein 1. Agaven-Auspflanzversuch leider nicht funktioniert hat.

Bestandsseitig möchte ich neben dem Wein meiner noch sehr kleinen Wagnerpalme, zwei Yuccas (gloriosa, recurvifolia) und meiner herrlichen englischen Rose einen neuen Platz gönnen.

Pflanze Bestand / neu Sommerklima-Bedarf Winterklima-Bedarf
1 Agave? neu nässe-geschützt
2 Asimina triloba ‚Prima 1216‘ (Indianerbanane) neu sonnig
3 Cycas panzhihuaensis (Sagopalmfarn) neu frost- + nässe-geschützt
4 Magnolia grandiflora (Immergrüne Magnolie)? neu
5 Rosaceae ‚Princess of wales‘ (Remontantrose) Bestand (würde ich gerne behalten)
6 Trachycarpus wagnerianus (Wagner’s Hanfpalme) Bestand (braucht neuen Platz) frost-geschützt
7 Vitis ‚Vanessa‘ (Wein) Bestand (würde ich gerne behalten) sonnig
8 Yucca gloriosa (Kerzen-Palmlilie) Bestand (braucht neuen Platz) nässe-geschützt
9 Yucca recurvifolia Bestand (braucht neuen Platz) nässe-geschützt
10 Yucca rostrata (Blaublättrige Plalmlilie) neu nässe-geschützt
Bepflanzung

Leider kann ich nicht allen Pflanzen optimale Bedingungen bieten.

Im bisherigen schmalen Weinbeet finden nur schmalwüchsige Pflanzen wie die Weinrebe, die Yucca rostrata oder eine kleine Agave Platz.

Um meinen Rauschopf besser zur Geltung zu bringen, möchte ich das davor liegende ehemalige Rosenbeet nur mit ähnlich-gearteten Pflanzen bepflanzen. Hier bieten sich die Wagnerpalme, der Palmfarn und eine Yucca, z.B. die frostharte recurvifolia, an.

Der große Platz auf der Nordwestseite – wo bislang der Bambus stand – muss auf alle Fälle für die neue Magnolie herhalten, da nur dieser Platz entsprechenden Raum bietet.

Damit bleibt für meine 2. Indianerbanane nur der Platz des bisherigen Blutfächerahorns, leider ein stückweit weg von der anderen Indianerbanane.

Beet Bepflanzung
Weinbeet Vitis ‚Vanessa‘
Yucca rostrata
Agave
Erdbeerbeet Rosaceae ‚Princess of wales‘
Yucca gloriosa
Blutfächerahorn Asimina triloba
Rosenbeet Trachycarpus wagnerianus
Cycas panzhihuaensis
Yucca recurvifolia
Fargesia-Bambus Magnolia grandiflora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Exoten-Konfigurator

Welche Exoten eignen sich für Deinen Garten?
HIER geht's zum Konfigurator!

TOP-Beiträge

HIER geht's zu den essentiellen Website-Artikeln.

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

18-11-chinesische Hanfpalme 02 18-11-Wheeler‘s Rauschopf 01 18-11-chinesische Hanfpalme 01 18-11-01

Aktuelle Beiträge

Herkunft frostharter Exoten
Exotensaison 2018/19: eine Traumsaison!
Schwarzbraundorniger Feigenkaktus: Kaufgründe
Pflanze der Saison 2018/19: Indianerbanane
Chronologie meines Winterschutzes
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Forensuche

Top