Chinesische Hanfpalme: Anschaffungs- + Unterhaltskosten Trachycarpus Fortunei

Chinesische Hanfpalmen bekommt man inzwischen relativ günstig. Möchte man diese in Deutschland auspflanzen, fallen neben den Anschaffungskosten Unterhaltskosten für Schutz und Pflege an. Was kostet die Haltung einer dauerhaft-ausgepflanzten chinesischen Hanfpalme in Summe?

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider
Kalkulation

Die Kalkulation basiert auf dem Kauf einer chinesischen Hanfpalme mit einer Stammhöhe von etwa 50cm. Diese Stammhöhe ist ideal für eine erstmalige Auspflanzung im Garten. Für den Winterschutz ist eine Umbauung mit aktiver Beheizung angenommen, der insbesondere für die rauen Gegenden Deutschlands angemessen ist. Schutzbau + Vlieshaube sind kalkulatorisch mit einer Haltbarkeit von 5 Saisons angesetzt.

Kostenart Bedarf Produkt Kosten
Anschaffung Pflanze chinesische Hanfpalme
[Stammhöhe: 0.5m]
100€
  100€
Verschleissmaterial Schutzbau selbstgebauter / professioneller Schutzbau
[Höhe: 3m]
50-200€
Heizkabel (Schutzbau) Heizkabel für Wurzelbereich, Stamm, Krone (z.B. 14m-Kabel mit 192W + 8m-Kabel mit 128W)
[320W]
60€
Thermostat (Schutzbau) Thermostat (z.B.: UT 300, Inkbird / ITC-308)
[1x]
30€
Schutzmatte (Wurzelschutz) Schutzmatte (z.B. Bio Green Winterschutz Palmenwurzelschutz)
[1x]
20€
Vlieshaube Vlieshaube (z.B. Videx / Mega-Vlieshaube 240x200cm 140g)
[1x]
50€
sonstiges Material Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdose, Heringe 40€
  250-400€
Verbrauchsmaterial (jährlich) Wasser (Sommer) Leitungswasser (10l/Tag x 150Tage)
[1500l]
3€
Dünger Palmendünger (z.B. von Compo)
[1l]
7€
Energie (Winter) Beheizung ab -10°C:
[38kW (10Tage x 12h x 320W)]
10€
sonstiges Material Maschengewebe, Jutefilz, Schafwolle, Luftpolsterfolie, Kabelbinder, Klebeband, Gefrierbeutel, Mulch (150l) 30€
  50€
Fazit

In 5 Jahren kommt man pro Palme in Summe etwa auf Kosten in Höhe von 600-750€. Das entspricht im Schnitt pro Jahr 120-150€ bzw. pro Monat 10-13€.

Sicher kann man hier an der einen oder anderen Stelle die Kosten noch ein stückweit reduzieren, z.B. durch:

  • Bewässerung mit Regentonne oder Zisterne
  • Verzicht auf Dünger
  • Nutzung von im Haushalt bereits vorhandenen Materialien

Letztlich ist eine dauerhaft-ausgepflanzte Hanfpalme aber – zumindest in den rauen Gegenden Deutschlands – ein nicht ganz günstiges Hobby.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Exoten-Konfigurator

Welche Exoten eignen sich für Deinen Garten?
HIER geht's zum Konfigurator!

TOP-Beiträge

HIER geht's zu den essentiellen Website-Artikeln.

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

18-12-Yucca rostrata 01 18-12-Yucca gloriosa 01 18-12-australischer Taschenfarn 01 18-11-chinesische Hanfpalme 02

Aktuelle Beiträge

Wheeler‘s Rauschopf: Winterschutz-Aufbau
Wheeler‘s Rauschopf: Winterschutz
Herkunft frostharter Exoten
Exotensaison 2018/19: eine Traumsaison!
Schwarzbraundorniger Feigenkaktus: Kaufgründe
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Forensuche

Top