Forum

Nur, wer die richtigen Fragen stellt, bekommt auch die richtigen Antworten: welche Informationen Du liefern solltest, wenn Dir eine Pflanze Sorgen bereitet…

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Chinesische Hanfpalme plötzlich braune Blätter

12

Hallo Tom,

wir haben jetzt schon jahrelang die Hanfpalmen und noch nie Probleme damit gehabt. Bis sich vor zwei Jahren die erste und dieses Jahr die zweite verabschiedet hat. Nun habe ich Heute Morgen festgestellt das bei unserer kleinsten die Blätter, man kann fast sagen von Heute auf Morgen, braun geworden sind. Siehe Bilder. Sie steht den ganzen Sommer über an der gleichen Stelle. Hat viel Licht, ist regelmässig gegossen und gedüngt worden. Woran kann das nun liegen ? Staunässe durch zu kleinem Topf und wachsen der Wurzeln ?

Gruß Peter

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20190908_132256.jpg
  • IMG_20190908_132300.jpg
  • IMG_20190908_132311.jpg

Hi Peter,

das ist ja echt ein Drama mit Deinen Hanfpalmen. Tut mir echt leid!

Was mir bei Deinen beiden Hanfpalmen auffällt: bei beiden ist der Boden vermoost. Das deutet doch auf zu viel Schatten + Nässe hin...

Gruß

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Hallo Tom,

danke für deine Rückmeldung. Schatten kann es nicht sein. Dann ist es Nässe. Was soll ich als nächtes tun ?

Gruß Peter

 

 

 

Hi Peter,

entweder, es regnet zu viel, Du gießt zu viel oder das Wasser staut sich im Topf. Ich würd die Palme mal aus dem Topf rausziehen und mir die Wurzeln + den Erdboden anschauen. Die Abzugslöcher sind schon groß genug, oder? Hast Du eine Drainageschicht im Topf?

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Hallo Tom,

okay. Schaue ich mir Morgen mal an !

Gruß Peter

Hallo Tom,

ich denke mal das es an der Staunässe liegt. Diese Woche nur einmal etwas gegossen, sonst haben wir sie in Ruhe gelassen. Habe heute neue Töpfe gekauft Innendurchmesser 55cm und 47cm hoch, große Kieselsteine und Luft- und wasserdurchlässiges Unkrautvlies für die Drainage. Würdest du die Pflanze jetzt umtopfen mit richtiger Drainage und größerem Topf oder erst nochmal die nächsten Wochen in Ruhe lassen das sie sich noch etwas erholt (mäßig gießen) ? Ist es okay wenn ich beim umtopfen dann halb Pflanzenerde und halb Sand nehme ? Kann auch die nächsetn 2 Wochen nicht nach ihr schauen da ich in Urlaub bin.

Gruß Peter

Hi Peter,

bei Staunässe / Wurzelfäule würde ich sie so schnell wie möglich umtopfen. Ein Erd-Sand-Gemisch wird das Staunässe-Risiko auf alle Fälle reduzieren. Schönen Urlaub!

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Hallo Tom,

danke ! Okay, werde ich Morgen gleich machen !

Gruß Peter

Sollen die Wurzeln noch vorher behandelt werden ? Abschneiden ?

Nur, wenn Wurzeln offensichtlich faulen, würd ich abschneiden.

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands
12

Du suchst Hilfe?

Nutze meine -Gruppe, das Forum oder die TOP-Beiträge.

Aktuelle Umfrage

In meinem Garten wachsen...

Aktuelle Fotos

19-11-Kakibaum 03 19-11-japanischer Blutfächerahorn 02 19-11-chinesische Hanfpalme 01 19-11-Indianerbanane 01

Aktuelle Beiträge

1080P Aussenkamera (Panamalar)
Exoten-Charts: 19/11
Chronologisches Stammwachstum meiner Exoten
Exotengarten: Stämme
Wunschliste 2020
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Ensete maurellii überwintern
Was hat meine Trachy
Top