FORUM

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hanfpalme

Hallo, ich bin neu hier und habe ein Problem mit unserer Hanfpalme.

Wir haben eine Hanfpalme im März 2018 in den Garten gepflanzt. Ihr Stamm ist 180m hoch. Sie wurde Ende Oktober mit Gartenvlies eingepackt und im März wieder ausgepackt. Der Wurzelballen wurde beim Einpflanzen mit einer Fußbodenheizung umwickelt. Diese schaltet sich bei Frost ein. Im Sommer hat sie tolle Wedel bekommen und auch geblüht. Jetzt sind  leider die neuen Wedel ganz komisch in der Farbe.

Ich hoffe man kann das auf dem Bild erkennen.

Vielleicht kann mir jemand sagen was ich machen soll, oder was ich falsch mache?

 

Hochgeladene Dateien:
  • Palme-klein.JPG

Hui, die schaut etwas trocken um die Wedel aus.

Vielleicht mal vorab ein paar Fragen:

- wo wohnst Du und wie kalt war es diesen Winter im Minimum?

- ab wann hast Du beheizt?

- die Wedel waren rein passiv mit Vlies geschützt?

- Hättest Du mal ein Foto von der kompletten Palme?

Um Dich zu beruhigen: wenn die Palme Wedel schiebt, hat die Palme hat den Winter auf alle Fälle überstanden. 🙂

Liebe Grüße aus München

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Hallo, vielen Dank für die Antwort. Ich bin jetzt schon etwas beruhigt. Anbei ein paar Bilder von unserer Palme. Sie steht in Hessen, in der Nähe von Marburg. Der Winter war nicht so streng, wir hatten nur ein paar Tage minus 10 Grad. Die Heizung wurde nur im Minusbereich automatisch angestellt. Ich habe vor 2 Wochen Torf mit Blumenerde gemischt und um den Stamm verarbeitet. Gegossen wurde auch im Winter, aber nicht so viel wie im Sommer.

Liebe Grüße aus Hessen

Andrea

Hochgeladene Dateien:
  • Palme-eingepackt.jpg
  • Palme-3.jpg
  • Palme-2.jpg
  • Palme-1.jpg

Liebe Andrea,

ein paar Gedanken von meiner Seite:

- Wedel bekommen etwa ab -12° initiale Blattschäden

- da Du die Palme erst 2018 ausgepflanzt hast, sind die Wedel vermutlich noch keinen Winter draussen gewöhnt und entsprechend etwas empfindlicher (da können -10° schon zu viel sein)

- die jetzt in 2019 neu gebildeten Wedel werden etwas robuster sein

-ich würde an Deiner Stelle schauen, dass Du nicht nur die Wurzeln beheizt, sondern auch für den Stamm und die Wedel ab etwa -10° ein Heizkabel bereit hälst

- die Wedel sollten nicht direkt an Vlies anliegen, da das Vlies dann nur als Kältebrücke fungiert.  Sieh zu, dass Du an den Wedeln immer 2-lagig arbeitest, um Kältebrücken zu minimieren

Schöne Grüße

Tom

 

 

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Hallo guten morgen,

vielen Dank für Deine Infos. Ich bin jetzt etwas beruhigt und hoffe, das unsere Palme wieder schön wird. Wir werden dann im Herbst noch den Stamm mit einer Heizung versorgen. Die Wedel werden auch nochmals besser verpackt. Ich hoffe das wir dann den nächsten Winter besser überstehen.

Grüße aus Hessen Andrea

Bestimmt! Ich drücke Euch die Daumen!

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Exotengärtner @ Facebook

HIER gehts zur FB-Gruppe:

Für Schnell-Leser

HIER gehts zu den TOP-Beiträgen - kurz + knapp auf den Punkt gebracht.

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

19-05-08 19-05-07 19-05-06 19-05-05

Aktuelle Beiträge

Chinesische Hanfpalme: Winterschäden
Warzenkaktus: Steckbrief
Warzenkaktus
Hanfpalmen in Bayern: ein Erfahrungsbericht nach 5 Jahren
Hanfpalme ausser Rand + Band (Fortsetzung)
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Hanfpalme
Gelbe Trachycarpus
Top