FORUM

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Probleme mit Chinesischer Hanfpalme nach dem umtopfen

hi Tom,

ich brauch deine Hilfe, bzw. meine Hanfpflanze.

Seit dem ich letzte Woche die Palme in einen größeren Topf umgepflanzt habe, macht die Pflanze Probleme.

1. Blattspitzen sind vertrocknet

2. Wedel ziehen sich zusammen an fast allen Blättern

3. Kein Wedel ist nachgewachsen seit über einen Monat

Die Pflanze steht nicht direkt in der Mittagssonne sondern bekommt erst gegen 17 Uhr direkte Sonne. Sonst ist es aber sehr hell, da sie draußen auf der Terrasse unter einem Glasdach steht.

In Stuttgart ist es aktuell sehr warm. Daher habe die Palme sowohl am Samstag, nach dem Umtopfen als auch gestern gegossen. Beim Umtopfen habe ich allerdings Drainagegestein vergessen

Wenn ich mich richtig erinnere, waren die Wurzel aber braun, sofern ich das mit der Erde richtig beurteilen konnte.

Vielen Dank und viele Grüße

 

Hochgeladene Dateien:
  • image1.jpeg
  • image2.jpeg
  • image2-2.jpeg
  • image1-2.jpeg

Hi Philipp,

was mir zu Deiner Palme einfällt:

- sie ist ziemlich vergeilt: hat sie vorher an der selben Stelle gewohnt? Vergeilte Wedel deuten auf Lichtmangel hin.

- sie hat recht wenige Wedel: wieso ist das so?

- Du solltest die Erde immer feucht halten: Hanfpalmen lieben Wasser! Ich gieße meine ausgepflanzte (!!!) Palme aktuell täglich mit 10l Wasser.

- der Topf hat Abzugslöcher, oder?

- da Du sie erst vor 1 Woche umgetopft hast: die Palme steckt ihre Energie jetzt erstmal in das Vergrößern des Wurzelwerks und nicht in neue Wedel. Ich würde mir da aktuell also noch keine Sorgen machen.

Liebe Grüße aus München

Tom

 

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

hi Tom, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Gelbe Stellen hat sie eigentlich nur an den Spitzen der Wedel. Auf den Fotos sieht das wohl so aus wegen den letzten Sonnenstrahlen.

Wir hatten über den Winter die Palme in der Wohnung ... möglicherweiße kommt der Lichtmangel daher.

Die Palme ist ca. 1 Jahr alt und hatte sehr starkes Wachstum. Nach dem Winter mussten wir 2 Wedel abschneiden. Nun wachsen keine Wedel mehr nach bzw. bleiben stecken (siehe Bild).

Der Topf hat Löcher, diese sind aber sehr klein. Leider habe ich das Gestein beim Umtopfen vergessen. Soll ich nochmal "umtopfen"?

Vielen Dank und viele Grüße

Philipp

Hi Philipp,

ich glaube, da hast Du Dich verlesen. Ich rede nicht von vergilbten (=gelben) Wedeln, sondern von vergeilten Wedeln. Vergeilte Wedel sind Wedel mit überdimensional langen Stengeln in Folge von Lichtmangel. Wenn sie lange in der Wohnung gelebt hat, ist das wohl die Erklärung. Ist aber nicht schlimm. Die nächsten Wedel werden kürzer sein.

Im Winter stand die Palme noch in der Wohnung?

Wedel bitte immer erst abschneiden, wenn sie vollständig gelb-braun sind.

Deine Palme dürfte in ihrer Größe durchaus ein paar mehr Wedel haben. Aber das wird schon. Gib ihr Zeit zum Wurzeln bilden. Dann kommen auch wieder mehr Wedel.

Ich kenne mich mit Kübelhaltung nicht so gut aus. Aber Hanfpalmen kommen mit Staunässe ganz gut zurecht. Es sollte daher aus meiner Sicht auch ohne Drainage funktionieren.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

hi Tom,

vielen Dank 🙂 Dann versuche ich mal Geduld walten zu lassen.

Versteh ich dich also richtig, dass du schon empfiehlst die Pflanze an heißen Tagen täglich bzw. alle zwei Tage, sofern die Erde trocken ist zu gießen?

Viele Grüße

Philipp

 

Phil

 

Hi Philipp,

ich gieße meine ausgepflanzten Hanfpalmen in heissen, trockenen Phasen täglich mit 10l Wasser. Hanfpalmen lieben viel Wasser und kommen auch mit kurzfristiger Staunässe ganz gut zurecht.

Aber - wie schon erwähnt: mit Kübelhaltung kenne ich mich nicht so aus.

Gruß

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

hi Tom,

vielen Dank.

was meinst du wie lange es dauert, bis sich die Wedel wieder auseinanderklappen? Gefühlt wird es schlimmer und nicht besser.

Viele Grüße

Philipp

 

Hi Philipp,

ein Umtopfen bedeutet Stress für die Pflanze. Der größere Topf führt überdies erstmal dazu, dass die Pflanze ihre Energie in das Wurzelwachstum steckt und nicht in die Wedel. Ich würde mir da an Deiner Stelle zunächst keine Sorgen machen. Je nach neuer Topfgröße kann es sein, dass Deine Palme sogar erst nächste Saison wieder neue Wedel schiebt.

Vielleicht schickst Du nochmal Vergleichsfotos, wenn es in 2 Wochen weiter bergab geht?

Viel Glück!

Tom

Der Exotengärtner: Freilandexoten in den rauen Gegenden Deutschlands

Dank dir Tom. Ich werde mich wieder in ca. 2 Wochen melden 🙂

VG
Philipp

hi Tom,

ich weiß nicht ob es an der unfassbaren Stuttgarter Hitze liegt ... Aber die Spitzen der Wedel rollen/ziehen sich sichtlich zusammen.

Ich mache mir sorgen um die Pflanze ...

VG
philipp

 


Für Schnell-Leser

HIER gehts zu den essentiellen Beiträgen - kurz + knapp auf den Punkt gebracht.

Aktuelle Umfrage

In meinem Garten wachsen...

Aktuelle Fotos

19-07-09 19-07-08 19-07-07 19-07-chinesische Hanfpalme 04

Aktuelle Beiträge

Exoten für Exoten-Einsteiger
Exoten-KnowHow in sozialen Medien
Bestäubungsstrategien von Pflanzen
Umfrage 1: Der Exotengärtner ist …
Der desillusionierte Palmenliebhaber (Fortsetzung)
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Hanfpalme in Nöten
Ziziphus - verfärbte Blätter
Top