Mein Garten-Konzept Mein Exotengarten in München

Unser Garten ist nicht von irgendeinem Gartenbauunternehmen am Reissbrett entworfen worden, sondern die sukzessive Verwirklichung der immer weiter gedachten Idee von unserem Garten…

zur Gallerie

Slider
Unsere Garten-Bepflanzung

Unser Garten besteht inzwischen zu ca. 90% aus nicht-einheimischen Pflanzen und gehört damit sicher in die Kategorie der ‚Exotengärten‘. Da unsere Pflanzen aus 5 Kontinenten (Europa, Asien, Amerika, Afrika, Australien) stammen, könnte man ihn auch als ‚Weltgarten‘ bzw. ‚Arboretum‘ bezeichnen.

In unserem Garten finden sich mediterrane und subtropische Pflanzen, Pflanzen aus der Wüste und dem Regenwald, z.T. in den Beeten bunt gemischt. Der z.T. extrem unterschiedliche Schutz- + Pflegebedarf dieser Pflanzenvielfalt auf engstem Raum klingt anspruchsvoll, ist es aber eigentlich gar nicht.

In unserem Exotengarten finden sich mehrere stammbildende Yuccas + 1 Rauschopf, Bambus + Pampasgras, 1 Baumfarn, Kakteen, verschiedene exotische Obstpflanzen (u.a. Olivenbaum, Bananenstauden, Kakibaum, Indianerbanane, chinesische Dattel + Bitterzitrone), mehrere Palmen, exotische Rankpflanzen (u.a. verschiedene Passionsblumen + Klettergurke) und einige weitere exotische Pflanzen (u.a. Eukalyptus, Oleander + Seidenakazie), allesamt dauerhaft ausgepflanzt.

Foto: Garten-Bepflanzung

Unsere Garten-Gestaltung

Bei der Neugestaltung unseres Gartens im Frühjahr 2011 stand für uns vorallem ein großzügiges, offenes Gartenkonzept im Vordergrund. Die Bepflanzung beschränkt sich entsprechend auf die Randbereiche des Grundstücks, der komplette Innenraum bietet viel Freiraum, z.B. für Liegeinseln, einen kleinen Pool, Stehtische für Gartenparties oder Fussballtore, wenn man sich austoben will.

Zur Strasse (Südseite) haben wir unser Grundstück mit einem schönen Metallzaun abgegrenzt. Zur Ostseite haben wir eine weisse, mit roten Dachziegeln abschließende mediterran-anmutende Mauer errichtet. Den Rest des Grundstücks haben wir mit einem naturbelassenem Lärchen-Zaun umzäunt.

Den Boden unserer vorderen Pergola haben wir mit traumhaft-schönen hellgrauen Betondielen in Schiffsbohlen-Holzoptik (Massimo-Dielen) realisiert. In den Boden haben wir am Rand kleine, warm-gelbe Lämpchen eingelassen.

Auch den Boden unserer Einfahrt haben wir ausgetauscht: die alten Waschbetonfliessen wurden gegen hellgraue, dezente Steine ersetzt, die farblich mit den Dielen der Pergola harmonieren.

Unsere Garten-Technik

Zunächst: der SmartGarden – also die Digitalisierung der Technik im Garten – bietet immense neue Möglichkeiten hinsichtlich Komfort, Sicherheit und vorallem Ambiente und ist daher für mich unabdingbarer Bestandteil des modernen, stilvollen Gartens.

An erster Stelle steht hierbei eine Beleuchtung, die dem Exotengarten in den Abendstunden ein ganz besonderes Flair verleihen soll. Hierzu haben wir 10 Kugel-Leuchten (mit Philips Hue-Leuchtmitteln bestückt) im Abstand von jeweils ca. 5m entlang der Grundstücksgrenzen montiert und Bodenstrahler, Lichterketten + Lichtstreifen unter der Pergola platziert, allesamt ’smart‘ steuerbar. So kann ich den Garten mit einem Wisch auf dem Handy / Tablet oder einfach per Sprachbefehl (über einen Amazon Echo Dot) in ein Lichtermeer verwandeln, fröhlich-bunt, stimmungsvoll in warmem gelb-orange oder (als Fussball-Fan von der wahren Borussia) bei Bedarf auch in grün-weiss…

Zum perfekten Ambiente gehört für mich neben einer wundervollen Beleuchtung auch die perfekte musikalische Beschallung. Dazu sind bei mir unter der Pergola 2 Sonos Play1-Boxen im Einsatz, die man ebenfalls per Smartphone / Tablet oder Sprache steuern kann, die richtig guten Sound liefern und über die man Streaming-Dienste wie z.B. Spotify abspielen kann.

Desweiteren habe ich u.a. 1 Wetterstation von Netatmo, mehrere Thermometer von Technoline (Mobile Alerts), 1 Pflanzensensor von Parrot (FlowerPower) und 4 IP-Kameras von Instar im Einsatz.

Wer glaubt, dass Garten / Natur und Technik / Digitalisierung nicht zusammen passen, dem möchte ich an dieser Stelle gerne vehement widersprechen, auch wenn es letztlich natürlich Geschmackssache ist und bleibt. Die bekannte Garten-Designerin Tita Giese würde mich womöglich ein stückweit verstehen…

Unsere Garten-Assessoires

Garten-Assessoires sorgen vorallem für Gemütlichkeit im Garten.

Unser Hauptaugenmerk gilt hierbei der Pergola auf der Südseite unseres Grundstücks, wo wir im Sommer i.d.R. morgens, mittags und abends essen und anschließend den Abend ausklingen lassen. Unter der Pergola haben wir eine dunkelbraune Rattan-Sitzgruppe (mit Glasplatte) und einen gemütlichen, weissen Schaukelstuhl platziert. An der Wand hängt eine als Hängeschrank umfunktionierte weisse Holzpalette, die mit Lichtstreifen von Philips in Szene gesetzt werden kann. Gekühlte Getränke lagern in einem kleinen beleuchteten Kühlschrank (mit Glas-Frontscheibe) von Gastro-Cool (GCKW65). Und zum Grillen steht ein großer Holzkohle-Grill auf der Pergola.

Auf der Nordseite des Grundstücks haben wir eine kleine weisse Metall-Sitzgruppe unter einem großen weissen Ampelschirm und einen kleinen Naturstein-Brunnen, der in einer unterirdischen Zisterne mündet. Und wenn es im Sommer mal so richtig heiss wird, haben wir im hinteren Teil des Gartens einen 8-eckigen Holz-Aufstell-Pool mit einem Durchmesser von 3.5m.

Der Sommer kann kommen…


Kommentar verfassen

Exoten-Konfigurator

Welche Exoten eignen sich für Deinen Garten?
 HIER  gibt es die Antwort!

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

18-05-05 18-05-Igelsäulenkaktus 01 18-05-Yucca rostrata 03 18-05-chinesische Hanfpalme 04

Aktuelle Beiträge

Japanische Faserbanane: Kaufgründe
Fruchtfall bei Pflanzen
Chronologisches Wachstum meiner Indianerbanane
Hanfpalme ausser Rand + Band
Blaublättrige Palmlilie: Kaufgründe
Slider
Top