Auxin? Eine Schülerin klärt auf!

Die Wirkung vom ‚Bewurzelungsmittel‘ Auxin wird unter Experten immer wieder heiss diskutiert. Einige halten es für einen reinen Marketinggag, andere schwören darauf und wieder andere warnen, man möge das ‚Zaubermittel‘ nur wohl-dosiert verabreichen, da die Pflanze ihr Wachstum ansonsten ganz einstellen würde. Eine 11-Klässlerin ist der Sache glücklicherweise nachgegangen…


Full screenExit full screen
Slider

Anfang April 2018 wurde ich zufällig über meine Website von Antonia, einer Gymnasiastin aus Wuppertal, mit dem Anliegen angeschrieben, ob sie mir ein paar Fragen zum Thema Auxin stellen dürfe, da sie eine entsprechende Facharbeit in ihrem Leistungskurs Biologie verfassen soll. In ihrer Facharbeit wollte Antonia experimentell nachweisen, dass Auxin das Wachstum von Pflanzen fördert, eine Überdosierung aber wachstumshemmend wirkt.

Da mich das Thema Auxin extrem interessiert und ich das Hormon seit Jahren – aus meiner Sicht – erfolgreich einsetze, war ich selbstverständlich bereit für Antonia’s Fragen und gespannt auf ihre Ergebnisse.

Im Zuge ihrer Facharbeit hat Antonia hat eine Versuchsreihe durchgeführt, bei der in 3 Blumenkästen jeweils 3 unterschiedliche Pflanzenarten (Studentenblume, Kapuzinerkresse, Sonnenblume) gesät wurden. Die 3 Blumenkästen erhielten über mehrere Wochen die gleiche Düngung und Bewässerung, wurden aber unterschiedlich mit Auxin behandelt: der 1. Blumenkasten erhielt gar kein Auxin, der 2. exakt die empfohlene Dosierung und der 3. eine 5-fache Überdosierung. Wurzeln, Stengel + Blätter wurden jeden Tag vermessen.

Das Ergebnis überrascht: Auxin fördert zwar erwartungsgemäß das Wachstum, eine Überdosierung führt aber überraschenderweise nicht zu einer Wachstumshemmung, sondern gar zu einer weiteren Wachstumssteigerung. Die Auxinwirkung konnte an längeren Wurzeln, längeren, dickeren + stabileren Stengeln und größeren Blättern nachgewiesen werden. Die Überdosierung führte hierbei ggü. einer auxinfreien Behandlung in etwa zu einer Verdopplung des Wachstums in allen Kategorien. Das war so nicht zu erwarten.

Ende April hat Antonia ihre Arbeit dann abgegeben. Obwohl ich ihr eine 1+ von Herzen gewünscht hätte, wurde es leider ’nur‘ eine 1-. ‚Liegt allerdings auch daran, dass ich die strengste Lehrerin der Schule habe…‘. Macht nichts, Antonia. Ich fand Deine Arbeit super und werde von Deinen Erkenntnissen sicher immer mal wieder erzählen, wenn sich Fachexperten über die Wirkung von Auxin streiten…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Exoten-Konfigurator

Welche Exoten eignen sich für Deinen Garten?
HIER geht's zum Konfigurator!

TOP-Beiträge

HIER geht's zu den essentiellen Website-Artikeln.

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

18-11-chinesische Hanfpalme 02 18-11-Wheeler‘s Rauschopf 01 18-11-chinesische Hanfpalme 01 18-11-01

Aktuelle Beiträge

Wheeler‘s Rauschopf: Winterschutz-Aufbau
Wheeler‘s Rauschopf: Winterschutz
Herkunft frostharter Exoten
Exotensaison 2018/19: eine Traumsaison!
Schwarzbraundorniger Feigenkaktus: Kaufgründe
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Forensuche

Top