Feigenkaktus: Kaufgründe Opuntia

Es gibt eine ganze Reihe exotischer Pflanzen, die für eine dauerhafte Auspflanzung bei uns geeignet sind. 5 Gründe, warum man unbedingt eine Opuntia – einen Feigenkaktus – im Garten haben sollte…

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

Kakteen geben einem Garten einen sehr exotischen Touch

Es gibt ja inzwischen so einige spannende Exoten, die sich durchaus zur dauerhaften Auspflanzung bei uns anbieten. Ein ausgepflanzter Kaktus versprüht aber eine ganz besondere Exotik und sorgt mit Sicherheit für verwunderte Blicke bei den Garten-Besuchern.

Der Feigenkaktus ist extrem frosthart

Feigenkakteen gehören zu den frosthärtesten Kakteen. Bestimmte Arten wie der schwarzbraundornige Feigenkaktus sind quasi-winterhart und kommen entsprechend vielerorts komplett ohne Frost- + mit leichtem Nässeschutz aus.

Im Winter entledigt sich der Feigenkaktus hierzu des Wassers im oberirdischen Teil, um das Platzen der ‚Ohren‘ bei Frost zu vermeiden. Die Ohren liegen dann schlapp am Boden.

Der Feigenkaktus entwickelt tolle Blüten

Kakteen entwickeln meist opulente, farbenfrohe Blüten.

Der Feigenkaktus entwickelt essbare Früchte

Der Feigenkaktus entwickelt Kaktusfeigen, farblich sehr auffällige, leckere Früchte, die aufgrund ihres hohen Nährwertes als sogenannte Superfruit gelten.

Der Feigenkaktus lässt sich einfach vermehren

Triebabschnitte, Früchte und Blüten können eigenständig Wurzeln bilden und so zur Vermehrung herangezogen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelle Umfrage

In meinem Garten wachsen...

Aktuelle Fotos

19-11-Kakibaum 03 19-11-japanischer Blutfächerahorn 02 19-11-chinesische Hanfpalme 01 19-11-Indianerbanane 01

Aktuelle Beiträge

1080P Aussenkamera (Panamalar)
Exotengarten-Charts: 19/11
Chronologisches Stammwachstum meiner exotischen Pflanzen
Exotengarten: Stämme
Wunschliste 2020
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Ensete maurellii überwintern
Was hat meine Trachy
Top