IP-Kamera (Instar) Garten-Produkte im Praxistest

Der Markt der Netzwerkkameras ist gross. Instar bietet in Deutschland entwickelte hochwertige Kameras für den Innen- + Aussenbereich an, bestens geeignet zur Überwachung von Haus + Grundstück.

Full screenExit full screen
Slider
Allgemein

Instar bietet IP-Kameras (=InternetProtocol-Kameras) für den Innen- + Ausseneinsatz an. Ich persönlich nutze bei mir im Aussenbereich seit Jahren ausschließlich Innenkameras (IN-3011, IN-6012HD, IN-6014HD), allesamt natürlich im überdachten Bereich.

Funktionalität

Instar-Kameras sind je nach Modell schwenk- / neigbar (‚Pan + Tilt‘), mit Stromversorgung über Ethernet (‚Power over ethernet‘), WLAN-fähig, mit Bewegungserkennung, Mikrofon + Lautsprecher, Infrarot-Nachtsicht, automatischer Tag- / Nachtumschaltung (‚IR Cut Filter‘), DDNS Adresse (um Kamerabild auch von unterwegs abrufen zu können) und diversen Alarmierungs- und Archivierungsmöglichkeiten.

Instar bietet eine App, die alles bietet, was man als Instar-Kamera-Besitzer benötigt. Neben der offiziellen Instar-App gibt es diverse weitere Apps, die z.T. die Integration unterschiedlichster IP-Kamera-Hersteller anbieten. Ich persönlich habe die ios-App ‚LiveCams Pro‘ im Einsatz.

Die Einbindung der IP-Kameras in die unterschiedlichen Apps läuft immer nach ähnlichem Muster ab: Einrichtung von WLAN, Benutzern, Fernzugriff, Alarmierung, Sicherung von Videos + Fotos, Zeitplänen, etc.. Es gibt viel einzurichten, i.d.R. aber selbsterklärend.

Design

Das Design der Kameras macht einen modernen Eindruck. Das Plastikgehäuse der Kameras wirkt aber eher billig und wenig wertig.

Garten-Eignung

Offiziell sind nur die Aussenkameras für den Aussenbereich geeignet (IP65). Ich persönlich habe aber im überdachten Gartenbereich auch nach Jahren bis auf kleinere Verschleißteile (einzelne Infrarotlampen) keine größeren Probleme mit Innenkameras, auch bei Frost nicht.

Qualität

Die Kameras liefern gute Bilder, zumindest die HD-Modelle.

Instar bietet den Kauf von Ersatzteilen an. Der Austausch der Teile ist z.T. etwas frickelig.

Ich habe mir zunächst das Modell IN-3011 gekauft, war aber auf Dauer mit der Bildqualität – insbesondere bei Nacht – nicht zufrieden. Aus meiner Sicht sind die HD-Modelle hier auf alle Fälle zu preferieren.

Die meisten Apps funktionieren absolut stabil. Auch die Detektion von Alarmen liefert überraschend wenig Fehlalarme.

Preis

Instar-Kameras sind eher hochpreisig, überzeugen aber mit Qualität und großem Funktionsumfang.

Die offizielle App ist kostenlos. Alternativ-Apps kosten meist 2-3 Euro.

Bewertung

Instar-IP-Kameras sind hochpreisig, überzeugen aber im Betrieb durch maximalen Funktionsumfang.

Eine Übersicht über alle Produkttests findet sich in der Bestenliste.

Instar IP-Kamera
3.6 GESAMT
Funktionalität
Design
Garten-Eignung
Qualität
Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Exotengärtner @ Facebook

HIER gehts zur FB-Gruppe:

Für Schnell-Leser

HIER gehts zu den TOP-Beiträgen - kurz + knapp auf den Punkt gebracht.

Aktuelle Umfrage

In meinem Garten wachsen...

Aktuelle Fotos

19-06-Escobaria 02 19-06-Echinocereus 01 19-06-Escobaria 01 19-06-04

Aktuelle Beiträge

Exotengarten: Früchte
Exotengarten: Blüten
Oleander: Kaufgründe
Baumassnahmen: 06‘19 – Anlage Exotenbeet 2
Pflegeleichtes Exotengärtnern
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Hanfpalme
Gelbe Trachycarpus
Top