Passionsblume: Winterschutz-Methoden Passiflora

Wählt man geeignete Passiflora-Sorten zur dauerhaften Auspflanzung im eigenen Garten aus, so ist der erforderliche Winterschutzaufwand sehr gering.

zur Gallerie (blaue Passionsblume)
zur Gallerie (winterharte Passionsblume)

Slider
Kälteschutz

Nur die Passiflora-Sorten ‚Caerulea‘ und ‚Incarnata‘ kann man bei uns mit vertretbarem Aufwand ausgepflanzt über den Winter bekommen.

Der Kälteschutz beginnt mit der richtigen Standortwahl im Garten. Ideal ist ein hausnaher Platz auf der Südostseite des Grundstücks, nach Norden und Osten windgeschützt.

Der oberirdische Teil der Passionsblumen friert im Winter i.d.R. zurück. Daher bietet es sich an, den oberirdischen Teil im Spätherbst auf ca. 1m über dem Boden zurückzuschneiden. Der Wurzelbereich sollte mit einer dicken Schicht Mulch, Laub o.ä. geschützt werden. So treibt die Passionsblume im späten Frühjahr wieder aus.

Nässeschutz

Nässeschutz ist nicht erforderlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Exoten-Konfigurator

Welche Exoten eignen sich für Deinen Garten?
 HIER  gibt es die Antwort!

Aktuelle Umfrage

Der Exotengärtner ist ...

Aktuelle Fotos

18-06-Seidenakazie 01 18-06-japanische Faserbanane 01 18-06-australischer Taschenfarn 02 18-06-06

Aktuelle Beiträge

Der Exotengärtner: 3 Jahre Online
Auxin? Eine Schülerin klärt auf!
Wolllausbefall bei Pflanzen
Wurzelfäule bei Pflanzen
Japanische Faserbanane: Kaufgründe
Slider
Top