Indianerbanane: Mangelerscheinungen + Krankheiten Asimina triloba

Die Indianerbanane ist gegenüber Krankheiten weitaus widerstandsfähiger als die meisten einheimischen Pflanzen. Und die natürlichen Feinde aus Amerika gibt es in Europa gar nicht.

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

An ihrem Naturhabitat droht Indianerbananen der Befall durch Larven der Motten ‚Talponia plummeriana‘ + ‚Omphalocera munroei‘ sowie des Schmetterlings ‚Protographium marcellus‘. Diese Tiere gibt es in Europa glücklicherweise nicht. Von daher ist die Indianerbanane bei uns ziemlich ziemlich resistent gegenüber Schädlingen und Krankheiten.

Symptom Problem mögl. Ursache Mittel
Chlorose an Blättern Nährstoffmangel (Stickstoff, Kalium, Magnesium, Eisen) Pflegefehler (Giessen mit kalkhaltigem Leitungswasser, ausgelaugter Boden) Giessen mit Regenwasser; Düngung
kleine schwarze Punkte auf Blättern, Blüten + Früchten; ggf. platzen befallene Früchte auf Pilzbefall: Black spot feuchtes, warmes Klima; gemulchter Boden verschwindet i.d.R. von selbst
weisse Flecken auf Blättern, Knospen + Zweigen; Blätter rollen sich zusammen Pilzbefall: echter Mehltau trockenes, warmes Klima stark befallene Pflanzteile abschneiden; befallene Pflanzenteile mehrmals mit Frischmilch-Wasser-Lösung (Verhältnis 1:8) besprühen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Für Schnell-Leser

HIER gehts zu den essentiellen Beiträgen - kurz + knapp auf den Punkt gebracht.

Aktuelle Umfrage

In meinem Garten wachsen...

Aktuelle Fotos

19-09-australischer Taschenfarn 03 19-09-chinesische Hanfpalme 02 19-09-Wheeler‘s Rauschopf 01 19-09-04

Aktuelle Beiträge

Die perfekte Beleuchtung im Exotengarten
Der perfekte Sundowner im Exotengarten
Winterschutz-Alternativen für meine Hanfpalmen
Herkunft meiner Exoten
Wasserbedarf von Exoten
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Top