Zum Inhalt springen

Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch Exotengarten-KnowHow

    SHARE:

    Der Winterschutz exotischer Pflanzen kann in rauen Gegenden zu nicht-unerheblichem Energieverbrauch führen. Wie sieht das in der Praxis aus?

    zur Gallerie

    Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch 1
    Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch 2
    Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch 3
    Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch 4
    Winterschutz von Exoten: Energieverbrauch 5
    Winterschutz 2023/24
    Winterschutz 2023/24
    Winterschutz 2023/24
    Winterschutz 2023/24
    Winterschutz 2023/24
    Exit full screenEnter Full screen

    Winterschutz von Exoten

    Als Exotengärtner ist man gerade in den rauen Gegenden – wie z.B. bei mir im Münchner Osten – auf einen angemessenen Winterschutz angewiesen. Für die meisten Exoten bedeutet das auch eine – zumindest temporäre – Beheizung der Pflanzen.
    Da bei mir die Anzahl der im Winter zu beheizenden Pflanzen inzwischen doch recht groß geworden ist und ich meinen ökologischen Fussabdruck durch nachhaltiges Exotengärtnern möglichst gering halten will, sind die geeignete Pflanzenwahl und das effektive Verpacken der Pflanzen essentiell. Außerdem lasse ich alle Heizgeräte durch Thermostate schalten, so dass jede Pflanze gerade so lange beheizt wird, wie eben erforderlich. Und schließlich habe ich 2023 eine Photovoltaik-Anlage bei uns installieren lassen, mit der ich den Winterschutz-Energieverbrauch i.d.R. gut abdecken kann.

     

    Energieverbrauch

    Nachfolgend eine Übersicht, wie sich der Energieverbrauch durch den Winterschutz in meinem Exotengarten real darstellt:
    Saison Exotenbeet #beheizte Pflanzen max. Heizleistung
    [kWp]
    Energieverbrauch
    [kWh]
    Nov Dez Jan Feb Mar Apr SUMME
    2023/24 EB1 11 2.569 3.248 8.059 14.922 26.229
    EB3 2 0.128 0.571 1.122 1.640 3.333
    EB4/5 6 0.560 3.083 6.224 10.694 20.001
    EB6/7 9 0.544 1.157 2.428 8.356 11.941
    SUMME 28 3.801 8.059 17.833 35.612 61.504

     

    Fazit

    Wenn man für einen angemessenen, effektiven Winterschutz seiner Exoten im Garten sorgt, hält sich der Energiebedarf für das Beheizen der Pflanzen glücklicherweise i.d.R. wirklich im Rahmen. Und wenn man das ganze dann noch mit grünem Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage speisen kann, gibt es keinen Grund, sich dafür aus Nachhaltigkeitsgründen zu schämen. Denn: auch, wenn eine Photovoltaik-Anlage im Winter entschieden weniger Energie generiert als im Sommer, reicht das locker, um den Energiebedarf für den Winterschutz meiner vielen Exoten abzudecken.